YiGG Open Beta V6 gelauncht

Yigg Es ist vollbracht! Seit heute, Montag, 30. Juni 2008, ist die neue Version von YiGG online. Herzlichen Glückwunsch an das Entwicklerteam, das mit Blick auf das enge Launchdatum alles gegeben hat!

Die neue Version ist bereits die 6. Version von YiGG, allerdings ist sie die erste wirkliche Neuentwicklung. Die bisherige Version war den Anforderungen hinsichtlich Traffic und Usability nicht mehr gewachsen. Daher haben wir uns Ende letzten Jahres entschlossen, YiGG komplett neu zu bauen.

Um YiGG auch für neue Nutzer, die sich nicht täglich im Internet aufhalten, einfacher bedienbar zu machen, haben wir mit einer sogenannten Usability-Studie begonnen; d.h. wir haben Internetnutzer bei der Beschäftigung mit dem Internet und insbesondere YiGG befragt und beobachtet. Die Ergebnisse dieser Studie sowie die Vorschläge und Ideen der YiGG-Community sind in die Entwicklung des Designs, der Navigationsstruktur und der Integration der Funktionalitäten geflossen. Inklusive der Studie haben wir rund 6 Monate an der neuen YiGG Version gearbeitet.

V6 ist nicht fertig – daher nennen wir sie auch Open Beta. In den nächsten Tagen werden wir etwaige Fehler beseitigen und neue Funktionen und Features hinzufügen. Dazu freuen wir uns auf das Feedback der YiGG-Community, die Fehler meist sehr schnell findet und oft mit konkreten Verbesserungsvorschlägen aufwartet.

Innerhalb der kommenden Wochen werden wir zwei weitere Applikationen launchen: YiGG.tv und YiGG Spekulieren. Das Einstellen von Spekulationen war bereits ein Bestandteil der bisherigen Website und ist von uns für V6 komplett neu entwickelt worden. YiGG.tv wird ebenfalls eine Neuentwicklung, mit der die YiGG-Nutzer Videos einstellen, bewerten und streamen können.

Nochmals mein herzlicher Dank an das YiGG Developer-Team, an die YiGG Moderatoren für moralische und praktische Unterstützung und alle YiGG Nutzer, die lange auf den Relaunch warten mussten!

19 thoughts on “YiGG Open Beta V6 gelauncht

  1. ich finde die neue Version sehr gelungen. Endlich mal schön Farbe :) aber entweder kann ich nicht gucken oder er ist wirklich nicht da: wo ist jetzt der Link für die YiGG-Buttons? Finde den irgendwie nicht :)

  2. Ich bin froh zu lesen, dass es sich hier um eine Baustelle handelt. Ich frage mich nur, wieso sie dann online gestellt wird, da einige Fehler von vorneherein auch vom Entwicklerteam zu finden gewesen wären.
    Große Enttäuschung auch bei der Übersicht. Zum Beispiel ist der “Quelle öffnen” Link derart versteckt, dass man kaum auf die entsprechende Seite gelangt. Das ist verständlich, weil man die Besucher halten will, inhaltlich aber nicht Sinn der Sache.
    Nun gut, es besteht Hoffnung, dass sich etwas ändert. Und ändern muss sich eine Menge, wie man an den ersten User-Reaktionen merkt.

  3. Von Entrepreneur zu Entrepreneur gesprochen wünsche ich Dir, guter KMR, dass die Nörgel & Stotterphase rasch vorüber gehen möge. Ein so großes Ding umzustellen und zu ‘modernisieren’, mit einer bereits so gewachsenen Community, das ist kein Honigschlecken. Und erfordert Mut beim Unternehmer, und sehr viel Toleranz bei der Community. Dabei haben beide die Chance wieder ein wenig erwachsener zu werden.
    Ich schenke mir noch ein Urteil über das neue YiGG (vielleicht auch weil man wohl noch Stunden braucht um all das wieder zu finden was man vorher hatte oder nicht hatte *zwinker*), aber ich bin mir sicher Deine Mannschaft arbeitet auf Hochdruck. Und hat bereits eine Menge wieder dazu gelernt, was man beim Umstieg auf V7 dereinst besser machen kann ;)
    Alles Gute!
    Rick von Unterneuntupfing

  4. @martin: danke – uns gefällt es auch. In Kürze werden Nutzer eigene Style Sheets verwenden können! Dann kann jeder sein eigenes YiGG haben.
    @frank abel: wir arbeiten an der Behebung der Bugs sowie an der Integration der fehlenden Funktionalität. Zum Thema “Quelle”: s war das eindeutigste Ergebnis der Usabilty-Studie, den Title-link auf die Nachricht auf YiGG selbst zu verlinken. Dies hat über 90% der User so verlangt. Auf die Quelle kommt man auch, indem man auf den – im Vergleich zur alten Version – grösseren Screnshot klickt.
    @Rick: danke für Deine Worte. Es ist noch eine Menge Arbeit, aber wir sind sehr zuversichtlich, jeden Tag Verbesserungen zeigen zu können.

  5. Also mal von Entrenpreneur zu Entrepreneur gesprochen: Ein so kleines Ding wie YiGG (im Vergleich zu großen Webshops o.ä.) ist nun wirklich nicht schwer, wenn man Mitarbeiter hat, die Erfahrung mit großen Webanwendungen haben. Daten kann man auch migrieren, bevor man umstellt. Dann kann man auch in Ruhe testen – auf einer sogenannten Testumgebung. Mut beim Unternehmer ist hier nicht gefordert, sondern die Bereitschaft, ein paar tausend Euro in eine anständige Entwicklungsumgebung zu stecken. Aber die kommen ja nun hoffentlich durch die Layerads rein. Viel Glück im der Gosse des Internet und vielleicht trifft man sich bei WebNews wieder :-)

  6. Das neue Yigg zeugt nicht von Usability und zeigt auch sehr deutlich, dass das Team keine Ahnung davon hat, wie man eine Seite monetarisiert. Yigg lag schon vorher deutlich hinter Webnews, ich hätte mit einer Verringerung des Abstands gerechnet aber das was dort produziert wurde sollte man abschalten. Die armen Investoren.

  7. Uiuiui… Wenn ich das schon lese: “in Kürze werden Nutzer eigene Style Sheets verwenden können!”
    Das ist m.M.n. für eine Site wie YiGG so in etwa das absolut unnützeste Feature, das ich mir vorstellen kann. Ich habe schon bei Webforen und Shopsoftware (ja, auch da gibt es so einen Unsinn) diese Manie, dem Nutzer X “Skins” per Dropdown anzubieten, nicht verstanden und bei YiGG grenzt es m.E. an einen groben Managementfehler, überhaupt Entwicklerminuten, geschweige denn -stunden an eine Implementation so unnützer Funktionalität zu dimensionieren. Aber vermutlich habe ich den ganzen schlauen Web 2.0-Hype gar nicht verstanden und das ist total sinnvoll.
    Ansonsten muß ich mich meinem Vor-Kommentator vorbehaltlos anschließen: Wenn man einen Komplettrelaunch vornimmt, dann testet man doch nicht seine halbfertige Software auf der Produktionssite! Ich dachte eigentlich, daß man derlei Wissen inzwischen auf jeder Volks-, mindestens aber Fachhochschule beigebracht bekommt – für alle anderen fällt es sicherlich unter “Common Sense”.
    Die Werbung – gegen die ich natürlich nicht grundsätzlich bin, wir müssen ja alle leben – wirkt wie ohne Sinn und Verstand mittels eines vollautomatisierten Prozesses irgendwo auf die Website geklatscht, wo gerade Whitespace im Code (nicht in der Ausgabe!) war. Sorry, aber das war nix. Zurück auf Anfang. Wenn man eine Site relaunched, von der man weiß, daß sie durch Werbeeinahmen Revenue erzeugen soll, aber dann versäumt, ordentliche Banner Spaces im Layout vorzusehen, sollte man sich echt Gedanken machen, ob man in der richtigen Branche tätig ist.
    Ich kann nur wie folgt subsummieren: Habe ich schon früher YiGG kaum genutzt, werde ich es jetzt wohl erst recht nicht mehr tun.

  8. Leider muss ich sagen, dass mir die neue Version nicht zusagt. Ich finde besonders das neue Desing nicht sehr ansprechend. Würde mich freuen wenn dies verändert bzw. angepasst wird. Aber die Funktionen sind gut.

  9. Übrigens ist heute Dienstag, der 1. Juli 2008 und nicht Montag. YiGG Version 6. ist heute Morgen live gegangen und nicht gestern. War also von Freitag bis Dienstag Morgen down. Und naja, bisher funktioniert es ja auch nicht wirklich. Also rechnen wir mal so mit sieben Tagen Downtime für den Relaunch… also mal ehrlich, ihr könnt uns gerne beim nächsten Mal vorher fragen, wie man sowas macht. Und mehr als sieben Tagessätze wollen wir dafür vermutlich nichtmal. Ich hoffe nicht, dass unsere Tagessätze höher sind, als der Umsatz von YiGG an einem Tag.

  10. Hallo Micha,
    ihr bekommt im Moment zu recht sehr viel Gegegenwind. Über das Design kann man nur streiten. Allerdings wenn Titel nicht mehr zur Quelle verlinken ist das ganz große Kacke für die Webmaster.
    Usability hin oder her. Wenn die Publisher merken, das ihre Rankings abschmieren, weil ihr die Title mit den Keywords nicht mehr verlinkt sind sie ganz schnell weg und suchen sich Alternativen, wie Webnews zum Beispiel.
    ich kann mit dem Design leben und mit diesem blöden ajaxbasierenden Einstellprozess, der mich auf Arbeit lämt,mit dem nichtverlinken des Titels, auf keinen Fall.
    ich habe bis jetzt keinen einzigen Besucher via YiGG erhalten, das waren bis kurz vor dem relaunch mehrere Hundert täglich. Bis jetzt genau null.

  11. Über Design und strategische Entscheidungen (Quell-Link, uva) kann man sicherlich trefflich streiten und viele unterschiedliche Meinungen sind denkbar.
    Aber die Liste der sachlich objektiv beschreibbaren Mängel ist wirklich extrem. Wer mehrere Tage(!!!) offline ist um hinterher aus einer stabil laufenden Plattform einen offenen nicht abwärtskompatiblen Alpha-Test zu machen, hat einiges nicht richtig verstanden. Egal wie gut die Ideen für den Relaunch waren – die Durchführung ist wirklich hundsmiserabel…

  12. Quelle ffnen oder wie ein Upgrade zum Downgrade wird

    yigg_url=’http://www.sumaphil.de/’;Yigg war bislang ja als besonders userorientierte und -freundliche Web-2.0-Community bekannt, zumindest meistens. So auch unter SEOs, oder solche die welche sein wollen. Immerhin rankte Yigg meist sehr gut und bot ein…

  13. Hallo Micha,
    du schreibst ja selbst über Leute die an den Benutzern vorbeiproduzieren. Das habt ihr jedoch mit der Open Beta V6 genauso getan.
    Ich werde ab sofort nichts mehr auf Yigg einstellen. Da kann ich gleich in einem minderwertigerem Forum einstellen.
    Usability hin oder her, der Link zur Quelle muss wieder her.
    Hat euch die Studie übrigens auch empfohlen die Seite mit Werbung zuzukleistern?…
    Und jetzt mal ganz im Ernst: Wer zur Hölle hat ein solch hässliches Themes auf die Welt gebracht?…
    Für mich und viele andere ist Yigg jedenfalls bis zum aufspielen eines Backups oder bis zur Veröffentlichung eines akzeptablen Releases gestorben.

  14. @ricardo: Der Link zur Quelle aus dem Titel wird wieder hergestellt – dies sollte am heutigen Mittwoch abend wieder so sein.
    Wir haben nicht mehr Werbung auf der Site as in der alten Version. Wir zeigen mehr Nachrichten auf einer Seite, daher wiederholt sich das Content Ad häufiger, es ist aber auch eine längere Seite.
    Zum Design: In einem Kommentar in einem Blog habe ich gestern geschrieben, dass Design Geschmacksache sei. Damit meinte und meine ich das Design und nicht das Layout oder gar die Navigation. Gestern hat jemand die neue YiGG Version ‘eingebläut’: http://zmarn.zm.ohost.de/%3Cist/vorschau.PNG
    Das Resultat: einige positive Kommentare im Tenor “Ja, das gefällt mir doch gleich viel besser.” Meines Erachtens zeigt dies, dass Design Geschmacksache ist, da Layout und Navigation im Beispiel identisch geblieben sind.
    Natürlich ist uns die Design-Diskussion weder verborgen geblieben, noch kleben wir an einem Design. Daher werden wir uns einen geeigneten Weg überlegen, unter Einbindung der Community eine gute Designlösung zu finden.

  15. @Michael:
    Das ist etwas erfreuliches. Immerhin.
    Aber was macht i hr mit den alten URLS? Warum mussten diese geändert werden? Euch ist schon klar wie viel Link Juice da verloren geht?…

  16. Hi Ricardo,
    Die URLs waren von Anfang an suboptimal strukturiert, das haben wir jetzt behoben. Ueber redirects sollten die alten links auf die richtigen Beitrage verweisen.
    Cheers

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s