kanalinsel

Schweiz führt eigene Steuerpolitik ad absurdum

Die Zwangswan­de­lan­lei­he, mit der die Schweiz­er Regierung der bedrängten Großbank UBS knapp vier Mil­liar­den Euro Kap­i­tal zuführt, wird auf der britis­chen Kanalin­sel Jer­sey aufgelegt. Die Regierung spart damit die Quel­len­s­teuer von 35 Prozent, die in der Schweiz auf Zin­szahlun­gen und Div­i­den­den von dort ansäs­si­gen Unternehmen anfällt und die Steuer­hin­terziehung eindäm­men soll. Man habe nach einer Vari­ante gesucht, die für den Bund und die Steuerzahler am meis­ten Erfolg ver­spreche, sagte ein

© 2019 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.