Dänisches Tourismusamt Visit Denmark launcht erfolgreiche virale Videokampagne

UPDATE 2
Das Video ist wieder ver­füg­bar. Und zumin­d­est einige Stim­men bew­erten diese virale Wer­bekam­pagne von Grey neg­a­tiv. 

UPDATE
Das Video wurde vom Ein­steller ent­fer­nt.

Die gutausse­hend Endzwanzigerin Karen sucht den Vater ihres Babys August. Mit unschuldig-süßem Lächeln erzählt Karen, wie es zur Zeu­gung des kleinen August kam und dass sie nun per Videobotschaft den Vater suchen möchte. Damit dieser sich nicht allzusehr vor Vaterpflicht­en fürcht­en muss, gibt sie ihm auf den Weg, dass sie ihm keine Vor­würfe macht, dass er sich ein­fach seinen Sohn anse­hen und sich doch bei ihr melden solle. Soweit die Geschichte.

Eine Woche und 1 Mil­lion Video-Abrufe auf Youtube später lüftet sich das Geheim­nis: wie zuvor von Social Media Insid­ern ver­mutet, sind sowohl Karen als auch die erzählte Geschichte nicht echt, son­dern eine Erfind­ung des staatlichen Dänis­chen Frem­den­verkehrsamts Visit Den­mark. Karen heißt in Wirk­lichkeit Ditte Arndt und ist eine 29-jährige Schaus­pielerin aus Kopen­hagen. Visit Den­mark Chefin CEO Dörte Kiilerich wis­cht Kri­tik an der Wer­bekam­pagne beseite: “Karen” sei die weltweit erfol­gre­ich­ste Videokam­pagne dieser Art. Allerd­ings hatte sie gehofft, eine weit­ere Woche Zeit zu haben, bevor Visit Den­mark als Urhe­ber ent­tarnt wer­den würde.

One Reply to “Dänisches Tourismusamt Visit Denmark launcht erfolgreiche virale Videokampagne”

  1. Flug says:

    Visit Den­mark hat ein her­vor­ra­gen­des Mar­ket­ingkonzept, welch­es ich gerne für Gelsenkirchen bzw. den Ruhrpott hätte.
    Ich bin mir sich­er, dass Däne­mark viel Geld durch den Touris­mus ein­treibt.
    Ich muss mir über­legen, ob ich im näc­sht­en Jahr nicht mal wieder nach Däne­mark reise. Es war immer sehr schön dort und die Wet­ter bzw. Wellenbe­din­gun­gen waren meis­tens per­fekt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2019 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.