Slow Media Camp #slow10

IMG_0236

"Slow" kann in unterschiedlichen Ausprägungen daherkommen: Die einen kennen den Begriff vom Essen (Slow Food), anderevom Reisen (Slow Travel, CittaSlow) und wieder andere haben sich an San Nadolnys Buch "Die Entdeckung der Langsamkeit" erfreut. Gemein ist allen Perspektiven, dass Menschen mit Slow einen Trend anstoßen, der weg von Beschleunigung, Termineffizienzoptimierung und damit gelegentlich einhergehender Oberflächlichkeit geht, hin zu langsamerem, bedachteren, überlegteren, nachhaltigerem Handeln.

Um Interessierte an Slow zusammenzubringen, organisierten Sabria David, Benedikt Köhler und Jörg Blumtritt das Slow Media Camp, das gestern dank einer überaus freundlichen und zuvorkommenden Einladung von HP in Böblingen stattfand. Formell wie ein Barcamp aufgebaut, hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen zum Thema Slow vorzustellen und in Sessions zu diskutieren.

Und die hatten es in sich: von der Geschichte vom Slow (@dasBogenfenster) über Nachhaltige Kochbücher und die Frage, welche Zubereitungsarten für Biberschwänze geeignet sind (@bjoerngrau), über die These, dass langsameres Mitgliederwachstum für Online Communities besser als schnelles ist (@roquane), bis hin zur Seneca Lesung (@isarrunde). Die Sessions wurden mitgebloggt und die Ergebnisse wurden – danke eines hervorragenden Web-to-Print-Prozesses von HP ziemlich "Fast" – in Form eines Druckerzeugnisses (!) – dem Extrablatt – an alle Teilnehmer verteilt. Alle Teilnehmer – Barcamp-Neulinge wie alte Hasen – waren sehr angetan von der Vielfalt der vorgestellten Ideen und Einblicke; ein Resumé, das Mitorganisator Jörg motivierte, eine Einladung für das Slow Media Camp 2011 auszusprechen.

Screenshot_03  IMG_0237 
IMG_0238
 
Ich selbst habe wieder einmal gemerkt, wie wichtig es ist, sich aus dem Tagesgeschäft rauszunehmen und über Konzepte wie Slow nachzudenken. Und das ist erst der Anfang: Wie kann ich ich Slow als Unternehmer in meine Arbeit einfliessen lassen? Wie kann ich mein Tun noch befriedigender und nachhaltiger gestalten? Diese Fragen gilt es zu beantworten! In einer der nächsten Isarrunden werden wir dieses Thema aufgreifen.

Vielen Dank nochmals an den Sponsor HP, die Organisatoren @meta_blum, @furukama und @jbenno und an alle Teilnehmer des #slow10!

3 Replies to “Slow Media Camp #slow10”

  1. Hi Michael,
    danke für die schöne Zusammenfassung. Die Atmosphäre auf dem SlowMediaCamp gestern war wirklich toll. So warm und freundlich.
    Ein Kleinigketi nur: Da der Begriff ‘Bogenfenster’ sowohl in der Architektur als auch im Bogensport benutzt wird sind ‘bogenfenster.de’ und twitter/bogenfenster bereits belegt. Mich findet man unter ‘twitter/dasBogenfenster’ 😉
    Liebe Grüße,
    Alice

  2. Jbenno says:

    Vielen Dank für Zusammenfassung & Lob!

  3. Hi Alice,
    danke für Dein Feedback – Du siehst, ich habe gestern nicht richtig aufgepasst. Schlampige Arbeit – habe ich korrigiert 😉
    Gruss, Michael

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GOOD READS

Hier eine Auswahl an allgemeinverständlich verfassten, von uns gelesenen und empfohlenen Büchern über die Neuprogrammierung von Körper und Geist:

Neustart im Kopf: Wie sich unser Gehirn selbst repariert, Norman Doidge

Rewire Your Brain , John B. Arden

The Brain That Changes Itself, Norman Doidge

The Body Builders, Adam Piore

Der Ernährungskompass, Bas Kast

The Way We Eat Now, Bee Wilson

Dein Gehirn weiss mehr als Du denkst, Niels Birbaumer

Mindfulness, Ellen J. Langer

Mind Over Medicine, Lissa Rankin

The Code of the Extraordinary Mind, Vishen Lakhiani

Alt werden ohne alt zu sein, Rudi Westendorp

Altered Traits, Daniel Coleman, Richard Davidson

The Brain’s Way Of Healing, Norman Doidge

The Last Best Cure, Donna Jackson Nakazawa

The Hour Between Dog and Wolf: Risk-taking, Gut Feelings and the Biology of Boom and Bust, John Coates

The Inner Game of Tennis, W. Timothy Gallway

Running Lean, Ash Maurya

Schlaf wirkt Wunder, Hans-Günther Weeß

Sleep – Schlafen wie die Profis, Nick Littlehales

Zusätzlich empfehlen wir das Interview mit Dr. Norman Doidge
How the brain heals

TWITTER

© 2019 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.