YiGGSense

Es ist voll­bracht! Am gestri­gen Mittwoch abend haben wir unser neues YiGG Google Shared Adsense Pro­gramm — kurz: YiG­GSense — gelauncht. YiG­GSense ermöglicht es jedem YiGG Nutzer seinen per­sön­lichen Google Adsense Account mit dem YiG­GSense Account zu verknüpfen und somit an den Wer­beer­lösen, die YiGG über Adsense erzielt, zu par­tizip­ieren. Hat man bere­its einen Adsense Account, so kann diser mit dem YiG­GSense Account verknüpft wer­den. Nutzer ohne eige­nen Account kön­nen sich mit ein paar Klicks via YiG­GSense einen Google Account anle­gen.

In der Detailan­sicht einer jeden eingestell­ten Nachricht sind zwei Adsense Text-Anzeigen oder ein Adsense-Banner posi­tion­iert. Klick­en Nutzer auf diese Wer­be­blöcke, dann erhält der Ein­steller der dazuge­höri­gen Nachricht einen Anteil des an YiGG fliessenden Wer­beer­lös­es. In den ersten drei Monat­en schüt­ten wir 100% der Wer­beein­nah­men an unsere Nutzer aus — danach wer­den wir einen fairen Split anbi­eten.

Die ersten Reak­tio­nen in der Blo­gosphäre sind sehr pos­i­tiv — das freut uns und zeigt, dass wir mit YiG­GSense auf dem richti­gen Weg sind. Unsere Über­legung dabei ist: Web 2.0 wird von Nutzern gemacht, also müssen Nutzer auch dafür belohnt wer­den.

Sehr stolz sind wir im YiGG Team auf die Tat­sache, dass wir die erste deutschsprachige Web­site sind, die von Google zur Nutzung der Shared Adsense Schnittstelle zer­ti­fiziert wurde. Der Approval-Prozess war nicht kurz und inten­siv und wir sind von unseren Ansprech­part­nern bei Google her­vor­ra­gend unter­stützt wor­den — das haben wir uns in dieser Qual­ität nicht vorgestellt — von daher bedanken wir uns aus­drück­lich beim Google Shared Adsense Team! Many thanks to you folks at the Google Shared Adsense Team!!!

Jetzt sind wir sehr ges­pan­nt auf die Erfahrun­gen unser­er Nutzer. Real­is­tis­cher­weise kann man als Nutzer nicht davon aus­ge­hen, dass die Ein­nah­men über YiG­GSense den bish­eri­gen Broter­werb obso­let machen. Das mit YiG­GSense ver­fol­gte Ziel ist das Zurück­geben eines Anteils unser­er Wer­beein­nah­men, die direkt von der Aktiv­ität unser­er Nutzer abhän­gen. Mit anderen Worten: je stärk­er YiG­GSense genutzt wird, desto mehr kann dabei ver­di­ent wer­den.

Viel Spass und Erfolg dabei!

2 Replies to “YiGGSense”

  1. Trendscout says:

    Geld ver­di­enen im Inter­net zieht immer, es wird also die Stammkun­den zu mehr Aktiv­itäten bewe­gen und neue Leser auch anziehen.
    Inter­es­sant, dass Gog­gle zer­ti­fiziert hat — naja, die ver­di­enen schließlich auch mit!
    Auf jeden Fall ein sehr guter Gedanke!

  2. LB6Lounge says:

    Crowd­Mitver­di­en­ing bei YiGG
    Gestern erhielt ich von YiGG (noch vor allen anderen, aber aus diversen Grün­den von denen einer Sido hieß kon­nte ich es nicht bloggen) eine Mel­dung, die einen grund­sät­zlichen Wan­del des Prinzips der größten deutschen Community-News-Plattform ankündigte…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

@MICHAELREUTER

© 2020 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.