Finanzkrise? Leave Lehman, join our Start-up!

Wie Mike so nett for­muliert, liegt in jeder Katas­trope eine tolle Möglichkeit zum Neuan­fang. Die Tat­sache, dass inner­halb weniger Monate bis auf Gold­man Sachs (Stand 18. Sep­tem­ber) alle grossen US-Investmentbanken pleite gegan­gen sind, eine grosse Schar hochbezahlter Invest­ment­banker auf der Strasse steht, macht den Men­schen Angst.

Wur­den aber nicht die Gehäl­ter und Boni der Banker sowie die teil­weise frag­würdi­gen Geschäft­sprak­tiken Ihrer Häuser seit langem als völ­lig über­zo­gen kri­tisiert? Genau — und diese Blasé ist eben jetzt geplatzt. Nicht auf­grund der Pay­checks der Banker, son­dern aus anderen Grün­den. Aber Maria Stu­art wurde let­ztlich auch “irrtüm­licher­weise” hin­gerichtet.

Auf in die Start-Ups, liebe Banker! Das habt Ihr schon ein­mal gemacht — während der let­zte Krise. Die Start-Ups brauchen Leute mit finanziellem Sachver­stand und genü­gend Chuzpe, einen Exit auf Basis von Mond­pla­nun­gen vorzu­bere­it­en. Ha! Aber im Ernst: sel­ten war die Sit­u­a­tion gün­stiger, cle­vere Man­ag­er in Start-Ups zu lock­en, die wertvolles Know How beis­teuern kön­nen. Daher darf man ges­pan­nt sein, welche zukün­fti­gen CEO-Personalien Investmentbank-Charakter haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2019 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.