Herr, schick Unternehmergeist vom Himmel!

Son­ntag nach­mit­tag, eine der let­zten Print­aus­gaben der FAZ wird gele­sen, bevor es keine Zeitun­gen mehr gibt: Beruf und Chance — so der Titel des Sup­ple­ments, der ger­ade in schwieri­gen Zeit­en wie diesen auf­baut und ver­sucht, Mut und Auf­bruch­stim­mung zu ver­mit­teln. Let­zte Seite: “Vom Hör­saal in den Chef­ses­sel” — eine ganze Seite über die Selb­ständigkeit — toll, denke ich, welche Tips haben die Experten für junge poten­tielle Entre­pre­neure? 

Doch bere­its in den ersten Absätzen wird klar, warum Deutsch­land kein Nährbo­den für Unternehmer ist. Exis­ten­z­grün­dungs­ber­ater Lud­wig Dirn­berg­er rät unmißver­ständlich vom Schritt in die Selb­ständigkeit ab: “Nur wer sich im Markt ausken­nt und sich sich­er darin bewegt, für den kommt der Schritt in die Selb­ständigkeit in Frage. Ver­suchen Sie mal, mit Mitte 20 von einem Banker Geld zu bekom­men.” 

Mir rollen sich die Zehnägel hoch, wenn ich soet­was lese. Existenzgründungs-Vermeidungsberater sollte sich Herr D. nen­nen. Seit wann muss man etwas bere­its gemacht haben, was man machen will? Seit wann benötigt man einen Bankkred­it, um sich selb­ständig zu machen? 

Leute wie D. ver­hin­dern. Sie demo­tivieren und sind m.E. völ­lig fehl am Platze. Wann wer­den wir in Deutsch­land begreifen, dass ganz andere Fak­toren entschei­dend für die Selb­ständigkeit und Unternehmer­tum sind? Schauen wir auf unsere Kinder — wie ler­nen sie, wie erfahren sie die Welt? Unsere Kinder sind die inno­v­a­tivsten Men­schen in unserem Lande — bis sie in die Schule kom­men, nach sturen Lehrplä­nen pauken müssen, in den Unis die Schulzeit mit fixen Stun­den­plä­nen und vorge­fer­ti­gen Bachelor-Karrieren ver­längern und zu guter Letzt an Berater wie Herrn D. ger­at­en, der ihnen die let­zten verbliebe­nen ‘Flausen’ aus dem Kopf pustet.

So — lass Unternehmergeist reg­nen, Herr! Lass Uni­ab­sol­ven­ten mit voller Kraft in das Ungewisse steuern, lass sie ihre eige­nen Erfahrun­gen machen — inklu­sive der Rückschläge. Und lass sie Spass haben dabei. Danke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

@MICHAELREUTER

GOOD READS

The Mind­ful Rev­o­lu­tion, Michael Reuter

Die Acht­same Rev­o­lu­tion, Michael Reuter

The Idea of the Brain, Matthew Cobb

The Biggest Bluff, Maria Kon­niko­va

Essen Ändert Alles, Hol­ger Stromberg

The Oxy­gen Advan­tage, Patrick McK­e­own

Rewire Your Brain , John B. Arden

The Way of the Ice­man, Koen de Jong

Soft Wired — How The New Sci­ence of Brain Plas­tic­i­ty Can Change Your Life, Michael Merzenich

The Brain That Changes Itself, Nor­man Doidge

Lifes­pan, David Sin­clair

What Does­n’t Kill Us, Scott Car­ney

Suc­cess­ful Aging, Daniel Levithin

The Body Builders, Adam Piore

Der Ernährungskom­pass, Bas Kast

The Way We Eat Now, Bee Wil­son

Dein Gehirn weiss mehr als Du denkst, Niels Bir­baumer

Denken: Wie das Gehirn Bewusst­sein schafft, Stanis­las Dehaene

Mind­ful­ness, Ellen J. Langer

Full Cat­a­stro­phe Liv­ing, Jon Kabat-Zinn

100 Plus: How The Com­ing Age of Longevi­ty Will Change Every­thing, Sonia Arri­son

Think­ing Like A Plant, Craig Hol­dredge

Die Glück­shy­pothese, Jonathan Haidt

Mind Over Med­i­cine, Lissa Rankin

Das Geheime Wis­sen unser­er Zellen, Son­dra Bar­ret

The Code of the Extra­or­di­nary Mind, Vishen Lakhi­ani

Alt wer­den ohne alt zu sein, Rudi Wes­t­en­dorp

Altered Traits, Daniel Cole­man, Richard David­son

The Brain’s Way Of Heal­ing, Nor­man Doidge

The Last Best Cure, Donna Jack­son Nakaza­wa

The Hour Between Dog and Wolf: Risk-taking, Gut Feel­ings and the Biol­o­gy of Boom and Bust, John Coates

The Inner Game of Ten­nis, W. Tim­o­thy Gall­way

Run­ning Lean, Ash Mau­rya

Schlaf wirkt Wun­der, Hans-Günther Weeß

Sleep — Schlafen wie die Profis, Nick Lit­tle­hales

© 2020 MICHAEL REUTER