Herr, schick Unternehmergeist vom Himmel!

Sonntag nachmittag, eine der letzten Printausgaben der FAZ wird gelesen, bevor es keine Zeitungen mehr gibt: Beruf und Chance – so der Titel des Supplements, der gerade in schwierigen Zeiten wie diesen aufbaut und versucht, Mut und Aufbruchstimmung zu vermitteln. Letzte Seite: "Vom Hörsaal in den Chefsessel" – eine ganze Seite über die Selbständigkeit – toll, denke ich, welche Tips haben die Experten für junge potentielle Entrepreneure? 

Doch bereits in den ersten Absätzen wird klar, warum Deutschland kein Nährboden für Unternehmer ist. Existenzgründungsberater Ludwig Dirnberger rät unmißverständlich vom Schritt in die Selbständigkeit ab: "Nur wer sich im Markt auskennt und sich sicher darin bewegt, für den kommt der Schritt in die Selbständigkeit in Frage. Versuchen Sie mal, mit Mitte 20 von einem Banker Geld zu bekommen." 

Mir rollen sich die Zehnägel hoch, wenn ich soetwas lese. Existenzgründungs-Vermeidungsberater sollte sich Herr D. nennen. Seit wann muss man etwas bereits gemacht haben, was man machen will? Seit wann benötigt man einen Bankkredit, um sich selbständig zu machen? 

Leute wie D. verhindern. Sie demotivieren und sind m.E. völlig fehl am Platze. Wann werden wir in Deutschland begreifen, dass ganz andere Faktoren entscheidend für die Selbständigkeit und Unternehmertum sind? Schauen wir auf unsere Kinder – wie lernen sie, wie erfahren sie die Welt? Unsere Kinder sind die innovativsten Menschen in unserem Lande – bis sie in die Schule kommen, nach sturen Lehrplänen pauken müssen, in den Unis die Schulzeit mit fixen Stundenplänen und vorgefertigen Bachelor-Karrieren verlängern und zu guter Letzt an Berater wie Herrn D. geraten, der ihnen die letzten verbliebenen 'Flausen' aus dem Kopf pustet.

So – lass Unternehmergeist regnen, Herr! Lass Uniabsolventen mit voller Kraft in das Ungewisse steuern, lass sie ihre eigenen Erfahrungen machen – inklusive der Rückschläge. Und lass sie Spass haben dabei. Danke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GOOD READS

Hier eine Auswahl an allgemeinverständlich verfassten, von uns gelesenen und empfohlenen Büchern über die Neuprogrammierung von Körper und Geist:

Neustart im Kopf: Wie sich unser Gehirn selbst repariert, Norman Doidge

Rewire Your Brain , John B. Arden

The Brain That Changes Itself, Norman Doidge

The Body Builders, Adam Piore

Der Ernährungskompass, Bas Kast

The Way We Eat Now, Bee Wilson

Dein Gehirn weiss mehr als Du denkst, Niels Birbaumer

Mindfulness, Ellen J. Langer

Mind Over Medicine, Lissa Rankin

The Code of the Extraordinary Mind, Vishen Lakhiani

Alt werden ohne alt zu sein, Rudi Westendorp

Altered Traits, Daniel Coleman, Richard Davidson

The Brain’s Way Of Healing, Norman Doidge

The Last Best Cure, Donna Jackson Nakazawa

The Hour Between Dog and Wolf: Risk-taking, Gut Feelings and the Biology of Boom and Bust, John Coates

The Inner Game of Tennis, W. Timothy Gallway

Running Lean, Ash Maurya

Schlaf wirkt Wunder, Hans-Günther Weeß

Sleep – Schlafen wie die Profis, Nick Littlehales

Zusätzlich empfehlen wir das Interview mit Dr. Norman Doidge
How the brain heals

TWITTER

© 2019 MICHAEL REUTER . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.